{BASE_PART_SEARCH_TOP} Follow Us:            

 

 

Materialien, Oberflächen und Verpackungs-Optionen
für Rotor Clip-Sicherungsringe und -Sprengringe:

 

Materialien anzeigen          Oberflächen anzeigen          Verpackungsoptionen anzeigen

 

 Materialien für Sicherungs- und Sprengringe:

Ringmaterialien

Standardmaterial für Rotor Clip Sicherungsringe ist Kohlenstoff-Federstahl (SAE 1060-1090/UNS G10600-G10900). Ringe können auch aus Standard-Edelstahl (PH 15-7 Mo/UNS S15700), optional aus kaltgewalztem Edelstahl Typ 420 (UNS S42000) gefertigt werden sowie aus Standard-Berylliumkupfer (Legierung 25/UNS C17200) und optional aus Phosphorbronze (Legierung 5218/UNS C52180). Beachten Sie bitte, dass die Verfügbarkeit von Edelstahl- und Kupferringen nur bei vorheriger Anfrage und förmlicher Angebotsannahme zugesichert werden kann. Rotor Clip kann Ringe auch eine Stärke über oder unter Standardmaß produzieren. Auch solche Aufträge bedürfen vorheriger Anfrage und förmlicher Angebotsannahme. Eigenschaften jedes Materials folgen:


KOHLENSTOFF-FEDERSTAHL

SAE: C1074
DIN: DIN 17 222 / DIN EN 10132-4 Ck 75 / C 75S
JIS: JIS G 3506 (SWRH72B) und JIS G3311:2010 (S 75 CM)

Dieser Stahl ist für seine Festigkeit und Zuverlässigkeit in der Anwendung für Sicherungsringe bekannt. Da dieser Kohlenstoffstahl korrosionsanfällig ist, versieht Rotor Clip diese Ringe mit einem Überzug, der einen gewissen Korrosionsschutz bietet. Für dauerhaften Korrosionsschutz sollte der Stahl verzinkt oder nichtmetallisch beschichtet werden. (Siehe Abschnitt "Oberflächen").


EDELSTAHL
• PH 15-7 Mo ist ein besonders korrosionsbeständiger Stahl, der atmosphärischer Oxidation bis zu einer Temperatur von 537 ºC widersteht. Er besitzt folgende Vorzüge:
          1. Minimale Verformung aufgrund des einzigartigen Wärmebehandlungsprozesses. 
          2. Höchste Zugfestigkeit von mindestens 1551,3 MPa.
          3. Hohe Kriechfestigkeit. Hinweis: Bei größeren Ringen behalten wir uns vor, statt Edelstahl PH 17-7 Edelstahl PH 15-7 Mo einzusetzen.
• TYP 420 - Eine kostengünstigere Alternative für PH 15-7. Da dieses Material eine geringe Korrosionsbeständigkeit als PH-15-7 hat, hängt sein Einsatz von der Anwendung ab. Wenden Sie sich zur Unterstützung an den technischen Verkauf. • DIN 1.4122 - Eine Stahlsorte für Sicherungsring-Bestellungen aus europäischen Ländern.


BERYLLIUMKUPFER-LEGIERUNG 25
Dieses Material eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen es auf elektrische Leitfähigkeit ankommt. Es verfügt über sehr guten Korrosionsschutz und eignet sich besonders für Anwendungen unter der Einwirkung von Seeklima.
Phosphorbronze Legierung-5218
Das günstigste Kupfermaterial im Angebot von Rotor Clip. Es verfügt über eine höhere Festigkeit im Vergleich zu standardmäßigen Phosphorbronze-Materialien mit gleichem Zinngehalt. Außerdem hat es ein sehr gutes Spannungsabbauverhalten. (Hinweis: Rotor Clip liefert ebenfalls Phosphorbronze nach DIN 17 662, Materialnummer 2.1020. Für weitere Informationen wenden Sie sich an den technischen Verkauf von Rotor Clip.) 

Materialreferenztabelle

nach oben

 Oberflächen für Sicherungs- und Sprengringe:

 Ringoberflächen

PHOSPHATIERT (PA)
Diese Standardoberflächenbehandlung wird für unbehandelten Stahl empfohlen, da sie während der Lagerdauer längeren Rostschutz sicherstellt. FÜR DIESE BEHANDLUNG FALLEN KEINE ZUSATZKOSTEN AN.
 
PHOSPHATIERT UND GEÖLT (PD)
Diese Behandlung schützt 8 Stunden gegen Salzsprühnebel.
 
PHOSPHATIERT MIT VERSIEGELUNG (PAL)
Ein zusätzlicher Überzug bindet lose Phosphatkristalle an die Oberfläche.
 
SPEZIALPHOSPHATIERT UND GEÖLT (HPD)
Diese Behandlung bietet 72 Stunden Schutz gegen Salzsprühnebel und kann bei einigen Anwendungen kostspielige Edelstahlteile ersetzen. (Für weitere Informationen wenden Sie sich an den technischen Verkauf von Rotor Clip.)
 
VERZINKT (ZD)
Diese Beschichtung zeichnet sich durch eine gelbe Dichromat-Oberfläche aus. Sie verleiht dem Metall ausgezeichneten Schutz gegen Salzsprühnebel (96 Stunden) und eignet sich daher besonders für Anwendungen unter Salzwassereinwirkung. Rotor Clip-Sicherungsringe aus Stahl SAE 1060-1090 werden in einem mechanischen Verfahren verzinkt, um einer Wasserstoffversprödung vorzubeugen.
 
HOCHGLANZVERZINKT (ZF)
Bei diesem Verfahren wird das meiste Dichromat ausgewaschen, was auf den Teilen eine silberglänzende Oberfläche erzeugt. ZF bietet gewissen Korrosionsschutz (48 Stunden), wird aber hauptsächlich aus optischen Gründen eingesetzt.
 
ZINK-DICHROMAT MIT VERSIEGELUNG (ZDL)
Mit dieser verbesserten Oberflächenbehandlung werden bis zu 240 Stunden Korrosionsschutz im Salzsprühnebel erreicht. (Spezial-Zink-Dichromat mit Versiegelung (HZDL) bietet bis zu 480 Stunden Schutz im Salznebel.) Bei einigen Anwendungen ist dies ein kostengünstiger Ersatz für teure korrosionsbeständige Materialien wie Edelstahl. Weitere Informationen auf Anfrage.
 
CHROM(III) AUF ZINK (Z3X)
Diese Beschichtung erfüllt die weltweiten Vorschriften für Cr(VI)-freie Oberflächen. Z3X mit Versiegelung bietet 240 Stunden Schutz im Salzsprühnebel. Erfüllt die RoHS- und die Altfahrzeugrichtlinie.
 
STAHL GEÖLT (OIL)
Für Sprengringe. Auf den Kohlenstoffstahl wird ein Ölfilm aufgebracht, der den Rostschutz während der Lagerung verlängert. Keine Schutz gegen Salzsprühnebel. HINWEIS: Aufgrund der Gefahr der Wasserstoffversprödung werden Sicherungsringe aus Stahl nicht galvanisiert.

Oberflächenreferenztabelle

nach oben

 Verpackungsoptionen für Sicherungs- und Sprengringe:

Verpackung

 
 
Lose
Die Teile werden abhängig von ihrer Größe in Kartons oder Beutel unterschiedlicher Abmessungen gepackt. Bei loser Verpackung folgt auf den Oberflächencode keine weitere Angabe. Der Code HO-25ST PA würde also bedeuten, dass der Artikel lose versandt wird.
 
Schrumpffolie


Statt Klebeband verwenden wir Schrumpffolie zum Verpacken. Das ist besonders sinnvoll bei phosphatierten und geölten (PD)-Oberflächen oder anderen öligen Teilen, auf denen Klebeband nicht hält.
 
Gestapelt mit Klebeband

 
Der Codebuchstabe S bedeutet gestapelt. Die Ringe werden automatisch aufeinander gestapelt und in dieser Lage mit Klebeband fixiert. Mit den so entstehenden Kartuschen können automatische Montagegeräte zur leichteren und effizienteren Installation der Ringe bestückt werden. (EX-HO-25ST PA S) Nur die folgenden Ringtypen werden gestapelt angeboten: E, DE, ME, MRE, JE, C, DC, MC, RE, HO, DHO, MHO, HOI, VHO, RG und PO/POL.
 
Gestapelt auf Schiene

   
 
Der Code W01 bedeutet, dass die Teile gestapelt und auf einer Metallschiene fixiert werden. Die so entstandene Kartusche kann in einen Ringspender eingelegt werden, der zusammen mit einem Applikator (siehe Bild oben) die Ringmontage leichter und effektiver macht. 
 
Drahtmagazinierung

 
1. Kein Vermischen der Teile
2. Kein Sortieren
3. Weniger Handhabungsaufwand
4. Alle Teile mit gleicher Gratlage
5. Angefaste Teile in korrekter Position gestapelt
6. Ergibt flacheres Teil
Für Drahtmagazinierung (ROW) fallen keine Zusatzkosten an.
 
 
 
 
 

 

Erhalten Sie monatliche Neuigkeiten und wertvolle Informationen über Rotor Clip und die Branchen, die wir beliefern.
 
KOSTENLOSER Zugang zu technischen Dokumenten, Untersuchungen und Lehrvideos. 
 
Rotor Clip: "Der grüne Ring", Einhaltung der Richtlinien über Altfahrzeuge und zum Einsatz von gesundheitsgefährdenden Stoffen, Umweltschutz-Innovationen
 
Prüfverfahren, Tests, Wärmebehandlung und Zertifizierungen
> Sitemap  Copyright Rotor Clip Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten.