{BASE_PART_SEARCH_TOP} Follow Us:            

 

 

Allgemeine technische Daten für Federbandschlauchklemmen

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit verschiedenen technischen Daten und Prüfverfahren zum Testen von CTB-Schlauchklemmen. Aus den Daten ist ersichtlich, dass die Ergebnisse der Rotor Clip CTB-Klemmen aus SAE 6150 gleichwertig oder besser waren als die des Wettbewerberprodukts aus dem teureren Material SAE 6150.

  • 6150 oder 1074

    Traditionell werden CTB-Klemmen aus Chrom-Vanadium-Stahl SAE 6150 gefertigt, der durch Wärmebehandlung die erforderliche Härte erhält. Vanadium verfeinert die Körnung und beugt Materialermüdung vor, Chrom verbessert die Härtbarkeit. Das ist ideal für eine großkalibrige Feder unter zyklischer Be- und Entlastung, die vor Ermüdung geschützt sein muss. Allerdings sind das nicht die Anforderungen an eine CTB-Schlauchklemme. Da Vanadiuimkarbide einerseits den für den Wärmebehandlungsprozess wichtigen Kohlenstoff binden und andererseits sehr stabil sind, benötigen Klemmen aus diesem Material einen längeren und kostspieligeren Wärmebehandlungszyklus. Untersuchungen bei Rotor Clamp, Inc. haben ergeben, dass SAE 1074, ein Kohlenstoffstahl, besser auf Wärmebehandlung anspricht und niedrigere Stückkosten bei gleicher Leistung ermöglicht. Bei Stahl SAE 1074 ist der Kohlenstoff nicht an die legierenden Elemente gebunden. Er ist damit besser für die Härtung verfügbar, sodass die Wärmebehandlung mit geringerem Energie- und Arbeitsaufwand erfolgen kann. Zwischenstufenhärten von Stahl 1074 verbessert auch die Geschmeidigkeit und vermindert die Anfälligkeit für Härtungsrisse. Die folgenden Versuche wie der Druck/Temperaturtest und der Radialbelastungstest ergeben vergleichbare Leistungsergebnisse für Schlauchklemmen aus den Materialien 6150 und 1074.

  • Druck/Temperatur-Lecktest

    Der Druck/Temperatur-Lecktest entspricht dem Test der Goodyear Tire and Rubber Company in Lincoln, Nebraska. Die getesteten Produkte waren CTB-24-Schlauchklemmen aus Edelstahllegierung 6150 und aus Kohlenstoffstahl 1074 von Rotor Clamp. Als Kontrollgruppe wurden Schellen der Größe 24 von einem Wettbewerber getestet. Der Test zeigt deutlich die Auswirkung der Temperatur auf ein Verbindungssystem unter konstantem Druck. Jede Testanordnung am Druckverteiler besteht aus einer Schlauch-Pfropfen-Baugruppe (links). Die Pfropfen und Schläuche gleichen in Abmessungen und Material den im Automobilbau verwendeten. Die Station wird mit einer 50 %-igen Mischung aus Wasser und Ethylenglycol gefüllt und genau gewogen. Der Verteiler mit sämtlichen Testanordnungen wird in eine Klimakammer gebracht und bei konstantem Druck einem Zyklus extremer Temperaturen ausgesetzt. Nach Abschluss des Zyklus wird jede Anordnung erneut gewogen. Das Kriterium für einen nicht bestandenen Test ist ein Gewichtsverlust von mindestens 5 g, was einem analogen Flüssigkeitsverlust entspricht.* In der Abbildung "Pressure Temperature Leak Test, Tabular Data" sind die Ergebnisse in der Spalte "Fluid Loss" zusammengefasst. Es wird geschlussfolgert, dass die Teile aus dem Material 1074 vergleichbare Ergebnisse wie die Teile aus 6150 erzielten, und dass beide Materialien in keiner Testanordnung mehr als 1 Gramm Verlust verzeichnen.

     
    Testanordnung für Schlauchklemmenleckage Test für Schlauchklemmenleckage

     

    Daten für Schlauchklemmenleckage
  • ERMÜDUNGSTEST

    Beim Ermüdungstest werden CTB-Schlauchklemmen auf Ermüdung und Geschmeidigkeit nach den Vorgaben der von der GM Powertrain Division entwickelten Spezifikation getestet. Die Testschemata für den Umgebungsermüdungstest sind folgende: Die zu testende Klemmen wird vom Nenndurchmesser ausgehend bis auf 90 % der Differenz zwischen Nenndurchmesser und voll geöffnetem Durchmesser geöffnet. Dann wird die Schelle wieder auf Nenndurchmesser entspannt. Dieser Zyklus wird 250 000 Mal wiederholt. Eine an- oder durchgebrochene Klemme während des Tests oder beim Entnehmen aus der Testanordnung gilt als nicht bestandener Test. Eine pneumatische Schlauchklemmenzange von Rotor Clamp spannt und entspannt eine Testklemme in wechselnden Intervallen bei gleichbleibender Kraft. Rotor Clamp testete eigene Klemmen aus Stahl 1074 im Vergleich mit Klemmen aus Chrom-Vanadium-Stahl 6150 der Wettbewerber.

     

    Schlauchklemmen-Ermüdungstest
  • RADIALBELASTUNGSTEST

    Der Radialbelastungstest untersucht den Druck, den eine Federbandschlauchklemme auf einen Kfz-Kühlschlauch ausübt. Die getesteten Produkte waren CTB-24-Schlauchklemmen von Rotor Clamp und 24er Klemmen von zwei Wettbewerbern als Kontrollgruppe. Rotor Clamp überwacht die Produktkompatibilität durch regelmäßige Tests. Die Testanordnung besteht aus acht kreisförmig angeordneten Scherstab-Wägezellen mit justierbaren Segmenten und acht unabhängigen Anzeigen für die gemessenen Kräfte. Der Durchmesser wird mit einer Rundung von 0,0002 Zoll auf den Nenndurchmesser der Klemme eingestellt.

      Radialwägezellen für Schlauchklemmen Radialbelastungstest für Schlauchklemmen

     

    Radialwägezellen 2 für Schlauchklemmen

 

Erhalten Sie monatliche Neuigkeiten und wertvolle Informationen über Rotor Clip und die Branchen, die wir beliefern.
 
KOSTENLOSER Zugang zu technischen Dokumenten, Untersuchungen und Lehrvideos. 
 
Rotor Clip: "Der grüne Ring", Einhaltung der Richtlinien über Altfahrzeuge und zum Einsatz von gesundheitsgefährdenden Stoffen, Umweltschutz-Innovationen
 
Prüfverfahren, Tests, Wärmebehandlung und Zertifizierungen
> Sitemap  Copyright Rotor Clip Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten.